Nimstal-Radweg


Hier finden Sie alle Informationen zum Prümtal-Radweg:

Länge: ca. 65 km

Start: Weinheim bei Prüm

Ziel: Irreler Mühle bei Irrel (Mündung der Nims in die Prüm)

TIPP:
Die sportliche Variante stellt der neu ausgeschilderte, nördliche Teil des Nimstalradweges dar. Er führt von Weinsheim bei Prüm über die Schönecker Schweiz bis Bitburg. Richtung Süden erreicht man nur wenige Kilometer weiter über den Prümtalradweg den Sauertalradweg bei Minden an der Deutsch-Luxemburgischen Grenze.

Familien und Kinder erleben auf dem Teilstück des Nimstalradweges zwischen der Eifeler Bier-Metropole Bitburg und Minden an der deutschluxemburgischen Grenze Radelspaß pur! Acht Skulpturen aus Eifeler Sandstein säumen den Weg und verbinden Radfahren zugleich mit Kunstgenuss. Im weiteren Verlauf kann man die Landschaft aus einer Perspektive genießen, die man früher vom Zugfenster aus sehen konnte. Nun verläuft der Radweg nämlich mit geringem Gefälle auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen Bitburg-Masholder und der luxemburgischen Grenze. Nach dem Start am Bahnhof Bitburg-Erdorf wartet Bitburg mit einem Besuch der weltweit bekannten Bitburger Brauerei auf. Durch das Bitburger Gutland geht es weiter nach Wolsfeld, wo die malerische Hubertuskapelle mit ihren Fresken und dem Altar aus dem 17. Jahrhundert einen Blick wert ist. Die Schatten hoher Bäume begleiten den Radler weiter an der Nims entlang über Alsdorf nach Niederweis, wo der romanische Turm der Pfarrkirche an das Mittelalter und das Schloss an die Zeit des Rokoko erinnern. Nahe Irrel schlägt Naturfreunden das Herz bei einem Abstecher zu den berühmten Irreler Wasserfällen oder dem wildzerklüfteten Ferschweiler Plateau mit Teufelsschlucht Naturerkundungsstation höher. Bei Irrel dann mündet die Nims in die Prüm.

TIPP:
Der Nimstal-Radweg hat Anschluss an den Eifel-Ardennen-, den Prümtal- und den Enztalradweg sowie an das belgische Radwegenetz.

Weitere Informationen und Online-Reservierung finden Sie bei Eifel Radtouren.

Weitere Radwege